Rene Trabold

Oberarzt Neurologie

Rene Traboldt

„Am Benedictus Krankenhaus Feldafing ist man als neuer Mitarbeiter von der ersten Stunde an fest integriert. Wir begleiten unsere Patienten auf ihrem Weg der Genesung oftmals über mehrere Wochen hinweg – da ist es besonders wichtig, dass sich die Fachbereiche eng miteinander abstimmen. Schnell merkt man, dass sich diese enge Verzahnung von Medizin, Therapie und Pflege positiv auf das Arbeitsklima und damit auch auf die Patienten überträgt.

Neben der familiären und positiven Arbeitsatmosphäre hat sich meine Entscheidung für das Benedictus Krankenhaus Feldafing auch fachlich in jeder Hinsicht gelohnt. Innerhalb der Neurologie stimmen wir uns ortsübergreifend mit unserem Schwesternhaus in Tutzing ab. Findet am Benedictus Krankenhaus Tutzing die akut- und intensivmedizinische Versorgung von Schlaganfallpatienten statt, so erfolgt bei uns die weiterführende, rehabilitative Therapie. Von dieser engen Verzahnung profitieren natürlich auch wir Ärzte, denn so erleben wir beides hautnah mit: Sowohl die akut- und intensivmedizinische Behandlung als auch die rehabilitative Versorgung.

Sehr schön finde ich auch, dass die Kultur der „Offenen Türen“ hier auch wirklich gelebt wird. Die Tür unseres kaufmännischen Leiters ist jederzeit für alle Mitarbeiter offen und man fühlt sich in Feldafing wirklich als Teil einer Familie – und das genieße ich hier sehr.“.

Julia Weirich

Bereichsleitung Therapie

Julia Weirich

„Feldafing ist einfach ein besonderes Haus, mit einem familiären Flair und einer sehr guten Grundstimmung. Besonders schön ist, dass die verschiedenen Bereiche hier gut zusammen arbeiten und man dadurch mit allen verschiedenen Berufsgruppen des Hauses eng verbunden ist.
Als Bereichsleitung Ergotherapie habe ich ein großes Verantwortungsgebiet und gleichzeitig viel Entscheidungsfreiheit. Vom ersten Tag an bin ich hier in Feldafing aktiv gefördert worden und habe recht bald eine attraktive Führungsposition anvertraut bekommen, die ich bis heute mit viel Freude und Engagement ausübe. Vollste Unterstützung für diese neue, spannende Aufgabe habe ich vor allem seitens der Kollegen und der Krankenhausleitung bekommen. Parallel dazu habe ich ein berufsbegleitendes Seminar zum Thema „Führung und Leitung“ absolvieren dürfen, das mir zusätzlich Sicherheit und Selbstvertrauen für diese neue Herausforderung gegeben hat. Diese Position ist ein fantastischer Karriereschritt, der meine fachliche und auch persönliche Entwicklung immens vorangetrieben hat.“

Heidi Mader

Pflegedienstleitung

Julia Weirich

„Das Benedictus Krankenhaus Feldafing steht für zukunftsorientierte, moderne Pflegekonzepte und Führungsgrundsätze. Die Atmosphäre im Haus ist familiär und die Zusammenarbeit findet auf einer sehr wertschätzenden Basis statt. Zu meinen Hauptaufgaben als Pflegedienstleitung zählen unter anderem die Einsatzplanung und die Personalentwicklung im Bereich Pflege. Gerade hier bietet unser Haus ideale Möglichkeiten für eine berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams. Davon profitieren Mitarbeiter wie Patienten gleichermaßen.

Darüber hinaus schätze ich die kurzen Entscheidungswege innerhalb des Hauses. Dadurch können neue Ideen schnell und unkompliziert verwirklicht werden.  Maßnahmen, die direkt zur kontinuierlichen Verbesserung unseres hohen Pflegestandards beitragen, können wir so unmittelbar und unbürokratisch umsetzen. Das wirkt sich insgesamt sehr positiv auf die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter  aus. Zudem schätze ich es sehr, dass ich meinen Arbeitsplatz selbstständig und proaktiv mitgestalten kann. Insgesamt kann ich sagen, dass ich sehr gerne am Benedictus Krankenhaus Feldafing tätig bin und mich hier rundherum wohl fühle.“