Ausbildung zur/zum staatlich geprüften Pflegefachhelfer/in

Das Benedictus Krankenhaus Feldafing bildet die Pflegefachhelfer/innen praktisch aus.

Der theoretische Unterricht findet an der staatlich genehmigten Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe der San-ak GmbH statt. Dort werden die Teilnehmer/innen auf die staatliche Abschlussprüfung der Regierung von Oberbayern vorbereitet. Mit dem erfolgreichen Ablegen der Prüfung erwerben die Teilnehmer/innen die Berechtigung, die Berufsbezeichnung "staatl. gepr. Pflegefachhelfer/in (Krankenpflege)" zu führen.

Die einjährige Ausbildung soll den Teilnehmern/innen generell diejenigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die für eine Versorgung der Kranken, sowie für die damit verbundenen Tätigkeiten in den hauswirtschaftlichen und sonstigen Bereichen des Gesundheitswesens benötigt werden. Am Ende der Ausbildung findet eine praktische, schriftliche und mündliche Abschluss-prüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss statt.

Pflegefachhelfer/innen (Krankenpflege) sind unverzichtbare Betreuer im Krankenhaus. Die stationär aufgenommenen Menschen sind auf ihre tägliche Pflege und Zuwendung angewiesen. Pflegefachhelfer/innen (Krankenpflege) übernehmen vor allem die sogenannte Grundpflege kranker Menschen. Dazu zählen die zahlreichen Pflegeverrichtungen wie die Unterstützung der Patienten bei der Körperpflege, Haarpflege, Nagelpflege und Hautpflege. Sie helfen ihnen beim An- und Auskleiden und begleiten sie zu Untersuchungen. Müssen die Patientinnen das Gehen erst wieder üben, stützen sie sie und leiten sie an. Bei bettlägerigen Menschen sorgen sie für bequemes Liegen. Sie bringen ihnen die Mahlzeiten, helfen ihnen bei der Nahrungsaufnahme oder stützen und begleiten diejenigen, die sich noch unsicher auf den Beinen fühlen, damit sie das Krankenzimmer trotzdem einmal verlassen können. Die Pflegefachhelfer/innen (Krankenpflege) unterstützen das Krankenpflegepersonal bei den vom Arzt veranlassten Behandlungen. Auch helfen sie bei Therapiemaßnahmen und sorgen für Sauberkeit und Hygiene auf der Station. Durch ihre Tätigkeit haben sie engen Kontakt mit den Patienten. Der Aufbau eines guten Verhältnisses zu ihnen und zu ihren Angehörigen gehört mit zu ihrem Arbeitsbereich.

Die Befähigung zur Übernahme der genannten Aufgaben soll durch die theoretische und praktische Ausbildung, insbesondere auch durch die Vermittlung patientenorientierter Verhaltensweisen und Einstellungen erzielt werden.

Dauer und Struktur der Ausbildung

Die Ausbildung Pflegefachhelfer/in (Krankenpflege) umfasst einen Ausbildungszeitraum von insgesamt 12 Monaten. Dabei gliedert sich die Ausbildung in 600 theoretische und fachpraktische Unterrichtseinheiten an der staatlich genehmigten Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe sowie in mindestens 1000 Zeitstunden an praktischer Ausbildung in den kooperierenden medizinischen Einrichtungen, davon 120 Stunden in Einrichtungen der Altenpflege. Das Berufsbild ist im Freistaat Bayern staatlich anerkannt. Der theoretische Unterricht wird in Form von Blockunterricht durchgeführt: Der Unterricht wird überwiegend in Blöcken zu zwei Wochen gegeben, im Wechsel mit drei- bis sechswöchigen Praxisabschnitten.In der praktischen Ausbildung im Benedictus Krankenhaus Feldafing und Tutzing  gewährleisten Praxisanleiter mit mindestens 200-stündiger pädagogischer Qualifikation die Qualität der Ausbildung. Die praktische Ausbildung wird darüber hinaus durch Lehrkräfte der Berufsfachschule begleitet und betreut.

Weitere Fakten

Ausbildungsverhältnis
Ein Ausbildungsverhältnis besteht zwischen dem Benedictus Krankenhaus Feldafing und der/dem Auszubildenden. Ein arbeitsrechtliches Verhältnis zwischen der Berufsfachschule und der/dem Auszubildenden kommt nicht zustande.

Ausbildungsbeginn
Die Ausbildung Pflegefachhelfer/in (Krankenpflege) beginnt jährlich am 1. September.

Zugangsvoraussetzungen für Auszubildende

  • Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulausbildung oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • Mindestalter: Vollendung des 17. Lebensjahres 

 Geforderte Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit 2 Lichtbildern
  • Zeugniskopien über die schulische und/oder berufliche Ausbildung
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Aktuelles ärztliches Gesundheitszeugnis
  • Nicht volljährige Bewerber: Bescheinigung der Erstuntersuchung nach § 32 der Jugendarbeitsschutzgesetzes
  • Aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)

Anerkennung
Die Ausbildung Pflegefachhelfer/in (Krankenpflege) ist durch den Freistaat Bayern staatlich anerkannt.

Ausbildungsvergütung
Die Auszubildenden erhalten vom Benedictus Krankenhaus Feldafing eine monatliche Ausbildungsvergütung.

Finanzierung
Die Ausbildung ist durch den Freistaat Bayern und durch den Ausbildungsfonds der BKG refinanzierbar. Die Ausbildung richtet sich auch an Kunden der Arbeitsagenturen und ARGEn für Beschäftigung mit Bildungsgutschein-Anspruch. Eine Förderung mit Bildungsgutschein ist bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen jederzeit möglich.

Schulgeld
Das Schulgeld sowie einmalige Ausgaben für Lehrbücher werden vom Benedictus Krankenhaus Feldafing entrichtet. Die/der Auszubildende wird finanziell nicht belastet. Ausgaben für Schulgeld und Lehrbücher sind für Kliniken gemäß Krankenhausfinanzierungsgesetz refinanzierbar.

Kontakt

Benedictus Krankenhaus Feldafing
Benjamin Wülfert
Pflegedienstleitung
Dr.-Appelhans-Weg 6
82340 Feldafing

Telefon: 08157 28-0

benjamin.wuelfert@artemed.de

 

Nach der Ausbildung bieten wir verschiedenste Weiterbildungsmöglichkeiten an:

  • Weiterbildung zur Stations- bzw. Abteilungsleitung
  • Weiterbildung in der Rehafachpflege
  • Weiterbildung in der Akut- und Frührehabilitation
  • Weiterbildung in der Praxisanleitung
  • Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Aromatherapie, Hygiene, Kinästhetik, Wundmanagement, Stomamanagement