Benedictus Krankenhaus Feldafing
Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München (TUM)

Thomas-Mann-Str. 6
82340 Feldafing

Sr. Veronika Sube, OSB
T (08157) 28-8535
veronika.sube@artemed.de

Klinikseelsorge

Ein gutes Gespräch
ist wie ein Spaziergang
durch unser Herz und unsere Seele!

Angelika Emmert

In diesen Tagen der  Rehabilitation begleite ich Sie sehr gerne durch den etwas anderen Alltag.

Wenn Menschen krank werden, ist es wichtig, neben der körperlichen und physischen Verfassung auch die seelische, spirituelle Seite in den Blick zu nehmen. Spiritualität (nicht Religiosität) ist Teil unserer menschlichen Existenz; sie ist der Teil in uns, der uns über uns selbst hinausweist, der uns fragen lässt nach dem Sinn und Ziel unseres Lebens.

Betroffenheit im klinischen Alltag bleibt in der Regel außen vor und kann nicht immer thematisiert werden. Sie ist aber ein wesentliches Element des Alltags, durch den ich Sie speziell begleiten und beraten möchten. Dieses Angebot ist völlig unabhängig von Konfessions- bzw. Religionszugehörigkeit!

Ein Raum für Sie

Ein Ort der Stille und Begegnung im Erdgeschoss, rund um die Uhr geöffnet. An Sonntagen besteht ab 9.00 Uhr die Möglichkeit zur ökumenischen Wortgottes-/Kommunionfeier.

Ich bin für Sie da

Sr. Veronika Sube, OSB
Seelsorgerin
T  (08157) 28 8535
Durchwahl intern: 8535

  • Gedanken zum Leben

    Jede natürliche Kraft ist begrenzt - auch die des Menschen!
    In der Blüte unserer Jahre, wenn alles gut läuft: Karriere, Partnerschaft, Familie, strotzten wir vor Energie. Wenn es dann auf einmal existentielle Brüche im Leben gibt, stellt sich die Frage: Wie gehe ich damit um?

    Die Zuflucht im Glauben ist wunderbar - und Nein, es ist keine Jenseitsvertröstung und keine Krücke für Schwache, die es allein nicht schaffen.

    Ein wenig Lebenserfahrung lehrt uns: Niemand schafft es allein. Geborgenheit in Gott ist kein frommes Getue, es ist Vertrauen auf sein Wort. Gott hat keine Freude an unserem Leiden, aber er „zaubert“ Probleme und Sorgen auch nicht einfach weg. Vielmehr versichert er denen, die ihr Vertrauen auf ihn setzen, dass er ihnen auch in diesen Zeiten ganz nahe ist. Besonders dann, wenn das Monument der eigenen Kraft zu bröckeln beginnt.

    Vgl. „Life is More - 2020“

     

Schwester Veronika Sube ist Missions-Benediktinerin und arbeitet als Seelsorgerin im Benedictus Krankenhaus Feldafing. In ihrer Arbeit kümmert sie sich sowohl um die Patienten aber auch um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die sie stets ein offenes Ohr hat. Nicht umsonst wird sie als